SQLite3 und GAMBAS

Wie auf MySql und den ganzen Rest zugreifen ...

SQLite3 und GAMBAS

Beitragvon Honsek » Di 19. Jan 2010, 20:12

Hallo,

ich habe mir mit sudo apt-get install sqlite3 die SQLite-Library installiert und mit Hilfe der Anleitung in http://www.hwaci.com/sw/sqlite/sqlite.html die ersten erfolgreichen DB-Schritte unter SQLite3 unternommen. Feines Tool. Zusammen mit der Erweiterung "SQLite Manager" für den Firefox macht die DB-Arbeit richtig Spaß. Das ist garantiert etwas für DB-Neulinge.

Bisher habe ich lokal und im Internet (dort zusammen mit PHP) fast ausschließlich mit MySQL gearbeitet. Einige Artikel im Forum gaben aber den Anlass, sich auch mit SQLite zu befassen. Das schien notwendig, wenn man für kleinere Projekte nicht MySQL einsetzen will oder es nicht möglich ist, den MySQL-Server aufzusetzen.

Als ich nun zur Tat mit GAMBAS schreiten wollte, um das Beispiel PictureDatabase unter SQLite3 auszuprobieren, kam die Mitteilung Cannot find driver for database: sqlite3. Nachdem dieser Treiber mit sudo apt-get install gambas2-gb-db-sqlite nachinstalliert wurde (ich nahm an, dass der Treiber bei der Grundinstallation mit installiert wurde) funktionierte auch die Beispielanwendung PictureDatabase klaglos.

Fragen:

[*]Wie muss ich mir das Zusammenspiel zwischen GAMBAS und dem Teiber (The Gambas sqlite3 driver database component) und SQLite3 vorstellen? Die Beispielanwendung PictureDatabase funktionierte auch noch tadellos, als ich SQLite3 wieder deinstallierte.
[*]Enthält der Treiber gambas2-gb-db-sqlite genau das, was auch die SQLite-Library enthält? Wird diese Funktionalität in das GAMBAS-Programm implementiert?

Mit fragendem Gruß

Honsek
---> Wenn Du eine gute Antwort erwartest, musst Du sehr gut fragen!
Benutzeravatar
Honsek
Foriker
 
Beiträge: 330
Registriert: Do 4. Okt 2007, 17:01

Re: SQLite3 und GAMBAS

Beitragvon ralli » Sa 17. Apr 2010, 05:34

Du musst das Devel Paket für sqlite3 installieren. Bei mir ist es libsqlite3-dev.
Gambas 3 - System: Fedora 16 mit XFCE Desktop - CPU: P4 3,0 - RAM: 2048 MB - Graka: Ati X700 mit 512 MB (Treiber Radeon) - HDD: 250 GB und 1 TB
ralli
Foriker
 
Beiträge: 39
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 08:39


Zurück zu Datenbankzugriff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast